EMDR Traumatechnik

EMDR – Eye Movement Desensitization Reprocessing bei

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist eine Methode zur Verarbeitung psychischer Traumen und bedeutet in deutsch in etwa „Desensibilisierung und Neuverarbeitung mit Augenbewegungen“.

Diese Therapiemethode wurde von der Amerikanerin Francine Shapiro Ende der 1980er Jahre entwickelt und findet seit Mitte der 90er Jahre weltweite Anerkennung. Inzwischen ist EMDR international als strukturiertes, hochwirksames Behandlungsverfahren für seelisch traumatisierte Menschen anerkannt.

EMDR basiert auf der Beobachtung, daß sich psychische Belastungen verringern, wenn die Augen schnell hin und her bewegt werden, während man gleichzeitig Bilder, Gedanken und Gefühle auf das belastende Ereignis richtet.

Es wird angenommen, daß die Augenbewegungen die Informationsverarbeitung im Gehirn beschleunigen und eine Umstrukturierung der Gedächtnisinhalte bewirken.

Kernstück der EMDR-Methode ist ein Prozeß, in dem sich der Klient auf bestimmte Anteile seiner traumatischen Erinnerung konzentriert und gleichzeitig den Fingerbewegungen des Therapeuten folgend die Augen bewegt.

Ähnlich werden über schnelle Augenbewegungen, die in bestimmten Schlafphasen jede Nacht beim Menschen regelmäßig auftreten, wichtige Tagesereignisse sowie Ereignisse aus der Vergangenheit verarbeitet.

Von einem Trauma spricht man immer dann, wenn ein Ereignis als belastend erlebt wird und gleichzeitig keine ausreichende Bewältigungsstrategien vorhanden sind.

Bei einem unverarbeiteten Trauma scheint das Erlebte im Nervensystem des Gehirns mit allen Bildern, Gedanken und Gefühlen wie „eingefroren“. Die Augenbewegungen, oder auch andere bifokale (zweiseitige) Stimmulierungen, die im EMDR verwendet werden, lösen diese Blockierung auf und ermöglichen so dem Gehirn, die Erfahrungen zu verarbeiten und damit die Belastung aufzuheben.

EMDR ist eine effektive und schnell entspannende Behandlungsmethode für Menschen mit belastenden Erfahrungen. Bei der Behandlung von Traumatisierungen ist EMDR die am umfangreichsten untersuchte Behandlungsmethode und gilt hier als eine der effektivsten Methoden.

Für die Arbeit mit komplexen Traumafolgestörungen oder extremer Traumaerfahrung halte ich persönlich EMDR für nur bedingt einsetzbar, da diese Methode auch zu konfrontativ wirken kann. Ich bevorzuge hier ander, sanftere traumaspezifische Therapieverfahren

Über uns admin

Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hypnosetherapie und Traumahilfe in Praxis-Freier in 91207 Lauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.