Essstörungen

Essstörungen werden immer mehr als Begleiterscheinung unserer Gesellschaft angesehen.

Ob viel zu viel gegessen wird ( Adipositas/ Heißhungerattacken) oder zu wenig (Anorexia / Magersucht) oder die Nahrung willentlich wieder erbrochen wird ( Bulimie / Ess-Brech-Sucht), es stellt immer eine besonders belastende Situation dar für den Betroffenen wie auch für deren Familien.

Ursachen dafür sind oft seelische Herausforderungen, emotional schwerwiegende Ereignisse, ein negatives Selbstbild, genetische, biologische, familiäre oder soziokulturelle Faktoren.

Nachfolgende Verhaltensformen können auf Essstörungen hinweisen:

  • Körpergewicht liegt weit über dem Normalgewicht
  • Körpergewicht liegt weit unter dem Normalgewicht
  • ständiges Gefühl, trotz Normalgewicht „zu dick“ zu sein
  • ständige Beschäftigung mit dem eigenen Körperbild
  • ständige übertriebene Gewichtskontrolle
  • selbst eingeleitetes Erbrechen
  • übermäßiger Gebrauch von Abführmittel
  • Heißhungerattacken und „Gier“ nach Nahrungsmitteln
  • heimliches Essen
  • Verlust des Sättigungsgefühls

Essstörungen sind auf herkömmliche Art oft nur unzureichend behandelbar. Psychotherapeutische Betreuung in Kombination mit Hypnose erreicht eine effektive Symptomreduktion durch einen umfassenden ganzheitlichen Ansatz und deckt die eigentlichen Verursacher auf um dann zu versuchen diese aufzulösen. Hier sollten auch Cortisolspiegel, Insulinschwankungen, Hormonelles Ungleichgewicht, Serotonindefizite ebenfalls berücksichtigt werden und als Grund ausgeschlossen werden.

 

Über uns admin

Heilpraktikerin für Psychotherapie, Hypnosetherapie und Traumahilfe in Praxis-Freier in 91207 Lauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.